Die Gewinnung und Bindung freiwillig Engagierter stellt für viele sächsische Sportvereine immer mehr ein Problem dar. Aufgabe des Kreissportbund Zwickau ist es, seine Vereine bei dieser Herausforderung so gut es geht zu unterstützen und zu fördern.

Seit 2017 knüpft das Projekt „KOMM! Engagier Dich“ an dieses Thema an und bietet verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten für Sportvereine an.

                                                          KOMM Engagier Dich

Ziel des LSB-Projekts ist es die Mitgliedsorganisationen im (Veränderungs-) Prozess der Engagementförderung durch Sensibilisierung, Vernetzung, Beratung, Anleitung, Qualifizierung und zielgerichtete Maßnahmen zu helfen. Der Grundsatz "Hilfe zur Selbsthilfe" steht dabei im Mittelpunkt - die sächsischen Sportvereine sollen bei der selbständigen Lösungsfindung vor Ort bestmöglich unterstützt werden. Frei nach dem Motto "Jeder Verein ist anders" kann die Unterstützung unterschiedlich ausfallen. Ziel ist es, gemeinsam ein individuelles, auf die strukturellen Rahmenbedingungen abgestimmtes Ehrenamtsmanagement für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Arbeit mit freiwillig Engagierten im Verein zu erarbeiten.

Speziell dafür werden seit 2016 zusammen mit der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland (AfED) unter anderem "Engagementberater/innen im Sport" für ihren Einsatz vor Ort im Sportverein qualifiziert. Vom 15.03. - 17.03.19 findet in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Vogtland die Qualifizierung zum Ehrenamtskoordinator statt. 
>>> Ausschreibung Ehrenamtskoordinator 
>>> Ausschreibung Ehrenamtsstammtisch

>>> Flyer zu den Angeboten "KOMM! Engagier Dich"
>>> Lebenszyklus des freiwilligen Engagements
>>> 10 Managementaufgaben des Vereins zum freiwilligen Engagement

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.